Brigid’s night

Der heutige Abend wie auch die Nacht leitet das Gefühl des Frühlings ein. Imbolc genannt und in vielerlei Hinsicht bei so vielen Menschen weltweit zitiert und eher in der Energie in der Vergangenheit gelassen. Doch diese Nacht ist wundervoll in seiner Energie und dient einem Erwachen das gepaart ist mit einem frischen Frühlingsduft.

Dennoch – werden sich viele fragen – es ist sau kalt da draußen und die Welt tobt und wütet in seiner Energie – was soll das bedeuten?

Nun, der Frühling  als Energie und Gefühl gleicht einem Erwachen. Das Erwachen des Geistes, des Gefühls, des Wunsches und der Sehnsucht.

So zeigt sich auch St. Brigid’s day (ich nenne es eher die Nacht) als eine willkommene Energiewende. Denn es wird dieser Februar tatsächlich eine Energiewende mit sich bringen, die viele ersehnten. Doch bevor das wundervolle Neue sich zeigen wird, muss der Frost nochmals anziehen, damit die Natur beweisen kann wie stark sie ist. Auch du und ich – wir – sind Natur und dies in seiner reinsten Form. Auch wir zeigen derzeit wie kraftvoll und vehement wir unsere Emotionen und Gefühle der Welt mitteilen. Der eine mehr, der andere weniger. Bei manchen wird im Februar der göttliche Funke überspringen, andere werden ihn wieder in Angst und Groll ersticken. Viele werden in Sachen Seelengefährten in den ersten beiden Februarwochen wahre Wunder erleben und dies in einer Zeit, in der alles nach Sturm und Missgunst anmutet. Zufall?

Und ja, es sollte immer Raum geschaffen werden für die eigene Sicht, die eigene Stimme. Das eigene Erwachen und Entwickeln in solch einer Zeit ist enorm und kaum mehr von sich zu stoßen. Tiefe Gräben tun sich scheinbar auf, doch zeigt sich in unserer Gesellschaft, dass der Mensch mehr und mehr ins Zentrum gerückt wird. Auch wenn nicht davon berichtet wird, so erkennen wir dies im Miteinander, in persönlichen Gesprächen. Der Austausch und das vertrauenswürdige Gespräch rückt mehr und mehr in den Vordergrund. Eine Entwicklung, die nur wünschenswert, da die letzten Jahrzehnte kaum noch für diese Zeit des Miteinanders war. Sich miteinander kundtun. Sich miteinander auffangen. Sich miteinander aufklären und informieren – selbst wenn es schwierig erscheint. Abseits jeglicher medialer und sozial-medialer Berichterstattung erkennen wir im TATSÄCHLICHEN Gespräch in der 3D-Welt – es zeigt sich anders. Probiere es aus – du wirst gänzlich andere Dinge empfangen und fühlen, wenn du dich direkt mit Menschen austauschst und ein kleines Erwachen entsteht sodann, denn gefühlt wird ohne Technik!

Ein großes Erwachen geschieht im Februar und ist kaum noch aufzuhalten. Ob nun auf der Obrigkeiten-Bühne oder im Kleinen der Partnerschaften. Ehrlichkeit wird mehr und mehr geschätzt werden, denn kaum jemand möchte nach dieser Zeit nochmals belogen werden. Freundschaften rücken insbesondere auch im Februar in den Vordergrund. Wem kann ich trauen und wer hintergeht mich? Welcher Partner passt zu mir und welcher war Trugschluss und diente mir lediglich dafür, damit das Umfeld (Bekannten, Verwandten und Freunde wie Nachbarn) ihre Beine still hält und man ja für normal erklärt wird. Doch ganz ehrlich: normal? Ist es nicht Zeit zu erwachen? Ist es nicht Zeit endlich einmal deine Individualität zu finden? Denn jeder von uns hat seine ganz eigene Menschlichkeit. Eine Menschlichkeit die berührt und fühlt und diese Gabe, wenn man sie zulässt, vollkommen natürlich ins Erleben trägt. Wer benötigt da einen Strom – eine große Masse, die einem vorgibt wen man gut oder schlecht finden soll. Ist es nicht endlich Zeit, dass wir uns von diesen Bewertungen – „was sagen die anderen“ – endlich lösen sollten und unsere eigenen Ziele definieren? Es ist schlicht unmöglich, dass das was anderen ge- oder missfällt, auch für mich gilt. Denn dann bin ich wie jemand anderes.

Diese Zeitqualität des Februars ist nicht nur anstrengend, turbulent, explosiv, nein, sie ist insbesondere Augen öffnend. Sie öffnet die Augen für das Erwachen. So fühle diesen wundervollen Tag, diese intensive Nacht, die dir womöglich nach intensiven Träumen tatsächlich die Augen öffnet. Denn gerade in dieser Nacht träumen wir von jenen Dingen, die nicht gesehen werden möchten bzw. die endlich gelöst werden möchten, damit wir erwachen um in eine wundervolle Tatkraft zu kommen. Denn jegliche Idee, jegliches Gefühl, jegliche Genialität ist als Mensch nur in gelebter Hinsicht wertvoll, wenn du sie durch deine Tat in die Vollendung geleitest.

Eine wundervolle Brigid’s Nacht euch allen.

Alles Liebe,

Birgit

1 Kommentar
  1. BIRGIT Späth
    BIRGIT Späth sagte:

    Liebe, Birgit
    Schön daß du so einen gute Kommunikation zur geistigen Welt hast. Man fühlt es und ich gehe damit in Resonanz!! Hold the Light. Danke Danke Danke.

    Birgit

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.