„Mein innigster Wunsch ist es, Menschen dabei zu helfen ihre kraftvollste Version – ihre Powersoul – zu finden und zu entfalten.“

Energien zu spüren und zu sehen, war für mich bereits in der Kindheit Teil meines Lebens. Ausschlaggebend war offenbar meine Epilepsie im Alter von 3 Jahren. Ich hatte immer das Gefühl aus einem ganz bestimmten Grund hier zu sein, konnte aber mit den Visionen, mit dem Hellsehen, Hellfühlen und Hellhören nicht umgehen. Sah Schatten, sprach mit Engeln, sprach fast täglich (bis heute) mit meiner verstorbenen Oma und sehe sie im Zuge meines Transformationsprozesses immer deutlicher – was wohl das wundervollste Geschenk ist. Ich hörte oft Eingebungen aus der Geistigen Welt und sah bei Menschen, wo ihr tiefster Schmerz liegt, hörte was sie fühlen und sprach dies leider oft ungefragt aus.

Ich wuchs in einem ländlichen Gebiet in der Steiermark auf, in einer ganz normalen Familie und hatte dennoch das Gefühl ich gehöre nicht hier hin. Spiritualität war kein gern gesehener Gast in diesen Gefilden und so verbarg ich mein wahres Ich. Viele Jahre vergingen, in denen ich meine hochsensible Seite versteckte und kaum jemanden davon erzählte. Mein „normales“ Leben brachte mich zu meinem Universitätsstudium nach Wien (Abschluss Mag.). Die Jahre darauf war ich im Bereich Text, Journalismus und PR durchaus beruflich erfolgreich. Dieses Verstecken meines wahren Ichs, meiner Berufung, meiner Bestimmung schmerzte meine Seele so sehr, sodass ich immer wieder in Depressionen verfiel. Krankheiten folgten, ich suchte mir nicht-zu-mir-passende Lebenspartner- und Begleiter aus, flüchtete mich in Rauschzustände, die Exzessen glichen. Pendelte immer wieder zwischen Mager- und Fettsucht. Durchlebte eine Scheidung. Und war dem Tode öfters näher als dem Leben.

Der Liebe wegen kam ich nach St. Pölten und durfte hier auch meinen wundervollen Sohn empfangen. Er war der Grund mich und mein Medium-Dasein zu zeigen. Ich wollte bei mir sein. Ich wollte glücklich sein, da für mich Eines Fakt ist: Wenn ich glücklich bin, dann ist es auch mein Kind. Die Zeit des Versteckens war vorbei. Ich studierte das Thema Spiritualität und verschlang hunderte Bücher aus allen Bereichen. Das Training an meinen Hellsinnen und der absolute Drang meine Berufung zu leben, führte mich zu Bahar Yilmaz, die mich als Trance Healing- und Higher Self Healing-Medium bzw. Channeling-Medium in der Schweiz ausbildete. Diese Techniken habe ich mittlerweile adaptiert und auf meine Art und Weise weiterentwickelt. In weiterer Folge führte mich mein Weg zu Gabrielle Orr, die mich als Akasha Chronik Medium ausbildete und mir Werkzeuge an die Hand gab, die unfassbare Wirkungen auch bei den anderen Techniken bzw. Sessions zeigen.

Zudem offenbart mir meine starke Verbundenheit zu Seraphim immer einmal wieder eine neue Technik, die ich im privaten Bereich prüfe und ausprobiere und danach an meine Klienten weitergebe. Ich arbeite täglich an mir, mache Fort- und Ausbildungen, um in meiner Balance zu bleiben. Ich bin unendlich dankbar für diesen Weg, auch wenn er viele Abgründe mit sich brachte. Doch dieser Tage ist mir bewusst, dass diese Tiefen sein mussten, damit sich mein wahres Ich zur Gänze zeigt, damit ich meine Kraft lebe und auch anderen helfen kann ihre kraftvollste Version, ihre Powersoul zu entdecken und zu entfalten... unabdingbar... Tag für Tag.